LP und KK-Kurzwaffe

Sportpistole (2.40)

Das Schießen mit der Sportpistole ist sehr beliebt. Irreführend ist der Name dieser Disziplin; es können nämlich Pistolen oder Revolver verwendet werden. Das Kaliber reicht von .22 (5,6 mm) bis .38 (9,65 mm). Es hat sich jedoch das Kaliber .22 durchgesetzt; zu viele Gründe sprechen dafür.

Die Sportordnung trennt aber die Wettbewerbe nach den Kalibern. Alle Waffen mit Kalibern größer als .22 werden in der eigenen Kategorie "Zentralfeuerpistole" geführt. Der Ablauf des Wettkampfs ist aber identisch.

Geschossen wird auf eine Entfernung von 25m auf zwei verschieden Scheiben: die Ringscheibe und die größere Duellscheibe. Ein kompletter Wettbewerb besteht aus zwei Teilen - dem Präzisions- und dem Schnellfeuerwettkampf. Der Präzisionsteil umfaßt nach den Probeschüssen 30 Schuß die in drei 10er-Schuß-Serien unterteilt wird.

Im Schnellfeuerwettkampf ist es die Aufgabe des Schützen, 3 Serien a 10 Schuß auf die Duellscheibe abzugeben. Diese ist allerdings nur für 3 Sekunden sichtbar und dreht sich danach für 7 Sekunden um 90 Grad weg, wonach sich der Vorgang wiederholt.

Standardpistole (2.60)

Zugelassen sind hier Revolver und selbstladende Pistolen des Kalibers 5,6 mm (.22 lfb) wie für den Wettbewerb Sportpistole. Es wird stehend freihändig geschossen. Der Wettbewerb besteht meist aus 60 Schuss in drei aufeinanderfolgenden Durchgängen von je 20 Schuss. Jeder Durchgang besteht aus 4 Serien à 5 Schuss in folgender Reihenfolge:

  • 1. Durchgang: 4 x 5 Schuss in 150 Sekunden

  • 2. Durchgang: 4 x 5 Schuss in 20 Sekunden

  • 3. Durchgang: 4 x 5 Schuss in 10 Sekunden

Luftpistole (2.10)

Das Schießen mit der Luftpistole ist für viele der Einstieg in die Pistolendisziplinen. Die Luftpistole erfordert vom Schützen mehr Konzentration und Selbstdisziplin als andere Pistolensportarten, weil sich durch die geringere Geschoßgeschwindigkeit auch die kleinsten Zielfehler drastisch auf das Ergebnis auswirken. Das Kaliber beträgt 4,5 mm und geschossen wird auf eine Entfernung von 10m.

Der Wettkampf umfaßt nach den Probeschüssen 40 Schuß. Wie auch bei den anderen Pistolenwettbewerben sind Hilfsmittel, wie sie die Gewehrschützen einsetzen dürfen, nicht erlaubt.

Sparte LP und KK-Kurzwaffe

  • Mats Schumacher

    Mats Schumacher
    Spartenleiter

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schieß- und Trainingszeiten

  • Mittwoch 18:30 - 20:00 Uhr (Jugend)
  • Donnerstag 17:00 - 22:00 Uhr
  • Freitag 17:00 - 21:00 Uhr (Vorderlader)
  • Samstag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Samstag 14:00 - 17:00 Uhr (Bogen)
  • Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Schießstand

Kugelfang 1
25451 Quickborn
Tel.: (04106) 31 41

Nächste Termine

Di, 03. Oktober
Tag der Deutschen Einheit
Fr, 13. Oktober, 17:00 - 20:00
VM Perkussionsgewehr
Fr, 13. Oktober, 20:00 - 22:00
VM Perkussions-Dienstgewehr, 100m
Sa, 14. Oktober
Ausfall Bogentraining
Sa, 14. Oktober, 10:00 - 12:00
VM Unterhebel, 100m
Sa, 14. Oktober, 14:00 - 15:00
VM Unterhebel, 25m